Oberlicht im Zirkuswagen

Das Oberlicht im Zirkuswagen

Die Nachteile vom Oberlicht im Zirkuswagen

  • höhere Temperaturen im Sommer
  • Heizungkosten im Winter steigen
  • höhere Baukosten zum herkömmlichen Zirkuswagen
  • bei starkem Seitenwind dringt Wasser ein (durch offenes Fenster, Verdichtung, etc.)
  • unangenehme Fensterreinigung
  • der Wagen wird durch diese Erhöhung instabiler, vor allem im Fahrbetrieb
  • keine Gewährleistung für die Wagendichte bei Regenwassereintritt

 

Die Vorteile von einem Oberlichtwagen

  • mehr Lichteinfall
  • Raumhöhe kommt besser zur Geltung
  • ängstliche Personen können auch bei Nacht ein Fenster offen lassen

Unsere Alternativen zum Oberlichtwagen

  • Fenstertüre an der Seitenwand, dies kann als Zugang zu einer Terrasse genutzt werden
  • Festverglasung oder Lichtbänder in der Seitenwand im obereren Bereich des Wagens
  • Eingangstüre mit Glaseinsatz ganz oder teilweise
  • Innenwand und Decke weiß gewachst erhellt den ganzen Wagen
  • Detaillierte Lichtplanung mittels Decken- und Wandlampen

 

Unser Rat

 

Verzichten Sie zugunsten der Dichtigkeit auf Oberlichtfenster oder Dachverglasungen bei mobilen Tiny Houses. Durch unseren individuellen Wagenbau gestalten wir Ihren Wagen auch bezüglich des Lichteinfalles gerne nach Ihren Vorstellungen. Wenn Sie den Sternenhimmel sehen möchten, dann nehmen Sie eine Liege, stellen diese vor Ihrem Tiny House auf, nehmen eine Decke, einen Beistelltisch und ein Glas Wein. Schauen Sie die Sterne nicht durch Glas oder Plexiglas, sondern genießen Sie diese „pur“! 

Ein Leben im Zirkuswagen bzw. Tiny House ist zugleich ein Leben mit und in der Natur. Nehmen Sie Ihren „Vorgarten“ in Ihren Lebensraum auf! Investieren Sie die zusätzlichen Kosten besser in notwendiger Zusatzausstattung Ihres Minihaus auf Rädern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0